Kurzzeiteis

Niedrige Temperaturen und kühlende Substanzen können chronische Schmerzen lindern. Bestimmte Nervenenden in der Haut enthalten den Rezeptor TRPM8, der empfindlich für Temperaturänderungen ist. Werden diese Rezeptoren etwa mittels Kurzzeiteis aktiviert, dann wird ein Signal an das andere Nervenende im Rückenmark gesendet. Dieses Signal hält andere Nerven vom Übertragen von Schmerzinformationen ab. "Die Nervenenden stehen in direkter Verbindung mit Schmerzübertragenden Nerven und verhindern, dass diese aktiviert werden"